top of page

Fremdwasserproblematik im Schmutzwasserkanal und Rückstauschutz

Die Kläranlage der Samtgemeinde Wathlingen hat zurzeit einen 4- bis 5-fach höheren Wasserzufluss als in „normalen“ Zeiten (aktuell sind es ca. 8000 m³ pro Tag).

Ursächlich dafür ist zu einem Teil der derzeit hohe Grundwasserstand, die Schneeschmelze und der Regen der letzten Tage – das alles kommt als Fremdwasser in den Kanal.


Einige unserer Pumpwerke laufen daher rund um die Uhr durch.


Aus dem Gebiet

„Schafstallweg“ haben uns mehrere besorgte Anrufe erreicht.

Aufgrund der großen Abwassermengen stauen wir in den Hauptkanal zurück, was die Anwohnenden dann durch „Gluggern“ im Haus merken oder zum Teil durch ihre elektrischen Rückschlagklappen, die aktiv werden.

Viele von Ihnen, liebe Bürgerinnnen und Bürger, wissen nicht, dass wir den Hauptkanal bis zur Straßenoberkante als Rückstauebene nutzen. Das heißt, dass wir folglich auch in die Anschlusskanäle zu den Häusern zurückstauen.

Durch Rückstausicherungen werden Gebäude gegen einen Einstau des Abwassers im Kanalsystem geschützt, an das sie angeschlossen sind.

Keller, die nicht über einen entsprechenden Rückstauschutz verfügen, sind besonders gefährdet und im schlechtesten Fall drückt das Abwasser in den Keller zurück.

Anwohnende müssen sich selbst gegen Rückstau sichern.

Wenn durch den unterlassenen oder falschen Einbau einer Absperrvorrichtung bzw. Abwasserhebeanlage oder durch eine unterlassene Wartung ein Rückstau auf dem zu entwässernden Grundstück entsteht, kann die Samtgemeinde Wathlingen nicht schadensersatzpflichtig gemacht werden.

Ein großes Problem ist auch die Einleitung von Fremdwasser in den Schmutzwasserkanal.

Das steigende Grundwasser sorgt bei manch einem Anwohnenden fürNot. Aus nassen Kellern wird mit einer Pumpe oftmals, als Sofortmaßnahme in dieser Situation, über einen Schlauch in den Schmutzwasserkanal abgeleitet.

Auf diese Mengen sind unsere Schmutzwasserpumpwerke nicht ausgelegt. Das Abwasser kann dann nur langsam weggefördert werden und es führt wiederum zu einem Rückstau in den Kanälen.


Bei Fragen zu diesen Themen stehen Ihnen die Mitarbeitenden unserer Kläranlage unter der Telefonnummer 05144/491 – 37 gerne zur Verfügung.

PM Samtgemeinde Wathlingen

Comments


bottom of page