top of page

Herzenswärme – SoVD Ortsverband Nienhagen spendet Herzkissen für die ambulante ehrenamtliche Begleit

Farbenfroh und kuschelig und als Zeichen von Herzenswärme, vor allem auch Trostspender an schweren Tagen:Im Frühjahr hatte der SoVD Ortsverband Nienhagen bereits mit 50 selbstgenähten Herzkissen für die Hospizgäste das stationäre Hospiz in Celle beschenkt. Jetzt gab es erneut „herzlichen Besuch“: diesmal im ambulanten Hospiz in der Guizettistraße 3 in Celle.


Gisela Janßen (rechts), Mitinitiatorin der Herzkissen-Aktion Nienhagen, übergab Koordinatorin Imke von Frieling im ambulanten Hospiz Celle in der Guizettistraße eine große gefüllte Tüte mit Herzkissen

Gisela Janßen, gemeinsam mit Burgl Wengert vom SoVD Ortsverband Nienhagen Initiatorin der im vergangenen Jahr gestarteten Herzkissen-Aktion Nienhagen, überbrachte Koordinatorin Imke von Frieling eine weitere gefüllte Tüte bunter Herzkissen – diesmal für die ambulante Begleitung durch Ehrenamtliche in der Häuslichkeit, im Krankenhaus und in Pflegeheimen.


Jedes der hübsch gemusterten, weichen Kissen ist nicht nur mit einer Waschanleitung versehen, es trägt zudem eine liebevolle Botschaft von den Helferinnen der Herzkissen-Aktion. „Die Kissen stehen für Herzenswärme und sind eine besondere herzliche Art der Begrüßung. An Tagen, an denen es den begleiteten Menschen nicht gut geht, ist so ein Kissen noch mal ein besonderer Trost.“ freute sich Koordinatorin Imke von Frieling bei der Entgegennahme der bunten Kissen. Sie bedankte sich ganz herzlich bei Gisela Janßen als Überbringerin der tollen Herzkissen-Spende und allen, die bei der Herzkissen-Aktion mitgemacht haben und damit ihre Verbundenheit mit den vom ambulanten Hospiz begleitete Menschen zum Ausdruck gebracht haben.


Text: Elisabeth Dornbusch und Annette Kesselhut



Fotos: Elisabeth Dornbusch

Comentários


bottom of page