top of page

"ZwischenStopp" - Ein Meilenstein für Inklusion in Nienhagen

Nienhagen macht bedeutende Fortschritte auf dem Weg zu einer inklusiven Gemeinde. Nach der erfolgreichen Rolle als HostTown bei den Special Olympics, profitiert die Gemeinde nun von einer Förderung der Aktion Mensch.


Das geförderte Projekt "ZwischenStopp" stellt einen innovativen Ansatz zur Unterstützung älterer und bewegungseingeschränkter Menschen dar.

In enger Zusammenarbeit mit dem örtlichen Sozialverband Deutschland (SoVD) wurde "ZwischenStopp" ins Leben gerufen. Ziel des Projekts ist es, spezielle Bänke im Ort aufzustellen, die als Ruhepunkte dienen und längere Spaziergänge ermöglichen. Diese Bänke sind mit Fußstützen, Einschüben für Rollatoren, gefederten Sitzflächen und stabilen Handgriffen ausgestattet, um den Nutzern maximalen Komfort und Sicherheit zu bieten.


Bürgermeister Jörg Makel äußert sich erfreut , dass bereits zwei solcher Bänke für rund 7000 Euro installiert wurden. Dies markiert einen weiteren Schritt in Richtung einer inklusiven Gemeinde. Obwohl die Gemeinde in das Projekt investiert, hofft man auf zusätzliche Unterstützung durch Spenden.


Für weitere Informationen zum Projekt "ZwischenStopp" stehen der SoVD Nienhagen und die Gemeindeverwaltung zur Verfügung.



Der Haltepunkt an der Dorfstraße/Ecke Twegte zeigt Hermann Kesselhut, den Vorsitzenden des SoVD Nienhagen, und Bürgermeister Jörg Makel beim Probesitzen auf einer der neuen Bänke. Eine zweite Bank wurde an der Dorfstraße/Ecke Altenceller Weg aufgestellt.

Comments


bottom of page