top of page

Richtfest für das neue Hölty-Gymnasium

Landrat Axel Flader: „Investition zahlt sich bereits jetzt aus“


Landrat Axel Flader begrüßte zahlreiche Gäste beim Richtfest für das neue Hölty-Gymnasium.

Celle (lkc). Mit einem Richtfest feierte der Landkreis Celle zusammen mit Vertretern des Bauteams, der Schulen und der Politik am Mittwoch (16. August) den neuen Standort des Hölty-Gymnasiums in Hambühren. „Das neue Gymnasium ist das größte Bauprojekt des Landkreises Celle derzeit, aber wir sehen, dass sich diese Investition bereits jetzt auszahlt, denn der Zulauf und auch die Akzeptanz ist aus meiner Sicht groß“, sagte Landrat Axel Flader bei der Feierlichkeit.


Ab 2025 werden im dreigeschossigen Neubau rund 900 Schülerinnen und Schüler des Jahrganges 8 bis 13 für das Leben lernen. Die Jahrgänge 5, 6 und 7 (450 Schülerinnen und Schüler) werden im Bestandsgebäude nebenan beschult. Zum Neubau gehört ebenfalls die Schulverwaltung, eine Mensa für knapp 200 Personen sowie eine Zweifeldhalle die ebenfalls als Versammlungsstätte für bis zu 600 Personen genutzt werden kann.


Der Klimaschutz spielte bei allen Bauplanungen ein wichtige Rolle. So wird eine PV-Anlage installiert werden, die über den Bedarf der Schule produziert. Das gesamte Gebäude wird in nachhaltiger Bauweise mit der Effizienz QNG 40 realisiert. Insgesamt investiert der Landkreis mindestens 45 Millionen Euro. „Diese Investition wie auch die von 2013 bis einschließlich heute ca. 199 Millionen Euro für unsere Schulen insgesamt (Instandhaltung und Investitionen inkl. Kauf von Gebäuden und Grundstücken) zeigen aus meiner Sicht sehr deutlich, wie wichtig uns unsere Schulen sind“, sagte der Landrat.


Er dankte allen Beteiligten beim Landkreis Celle und der Firma Goldbeck für die bis hierin geleistete gute Arbeit und auch auch der Schulleiterin, Monika Nerreter und der gesamten Schulgemeinschaft.

댓글


bottom of page