top of page

Festliche Grüße zum Dritten Advent: Gemeinsame Zeit, strahlende Erinnerungen und magische Augenblick

Liebe Leserinnen und Leser von SaWa Aktuell,


heute, am dritten Advent, sende ich euch und ihnen einen herzlichen Gruß aus einem Pflegeheim.

Inmitten des festlichen Glanzes des dritten Advents möchte ich auch einen einfühlsamen Blick auf jene lenken, die von Einsamkeit berührt sein könnten. Gerade in dieser Zeit können kleine Gesten, ein freundliches Wort oder eine kurze Begegnung mit dem Nachbarn dazu beitragen, die Dunkelheit der Einsamkeit zu durchbrechen. Möge die Wärme, die wir in der Gemeinschaft erfahren, auch jenen zugutekommen, die sich nach Nähe sehnen. Lasst uns gemeinsam Brücken der Verbundenheit bauen und einander in diesem besonderen Adventslicht begegnen.

Im zauberhaften Licht der festlichen Jahreszeit möchte ich alle ermutigen, nicht nur die Kerzen am Adventskranz, sondern auch die strahlenden Augen eurer Liebsten zu genießen.

Es ist die Zeit, um bewusst innezuhalten, sich zu besinnen und die kostbaren gemeinsamen Augenblicke in vollen Zügen zu erleben.

Nutzt diese schönen Momente  bewusst, um zusammen zu sein, in Erinnerungen zu schwelgen, Geschichten zu teilen und die Magie dieser festlichen Tage zu erleben.

In einem hektischen Alltag ist der dritte Advent eine Einladung, einen Gang zurückzuschalten und die Essenz des Lebens zu spüren.

Herzlicher Dank an all jene, die an solchen Tagen arbeiten.

Mit herzlichen Grüßen und den besten Wünschen für eine besinnliche Adventszeit,

 

Alexander Hass

und die gesamte ehrenamtliche 

Redaktion. 


Foto: 123RF/

 

Comments


bottom of page