top of page

Erfolgreiche Jahreshauptversammlung des SV Großmoor 2024

Am Freitag den 09. Februar 2024 hat im Dorfgemeinschaftshaus Großmoor die jährliche Jahreshauptversammlung des Sportvereins stattgefunden.

Um 19:30 Uhr eröffnete Friedhelm Havenstein als Vorsitzender den Abend und begrüßte alle anwesenden Sportlerinnen und Sportler sowie die Abgesandten vom Partnerverein ASV aus Adelheidsdorf.

Nach einer Minute der Ruhe für unsere 2023 verstorbenen Sportkameraden ergriff Friedhelm Havenstein das Wort und berichtete über das abgelaufene Sportjahr.


Der Sportverein Großmoor kann stolz auf ein beeindruckendes Wachstum in seiner Mitgliederzahl verweisen, das seit 2019 um fast 12% zugenommen hat.

Insbesondere hebt Friedhelm Havenstein den Zuwachs von 45 neuen Mitgliedern unter 15 Jahren in den letzten beiden Jahren hervor, was auf eine positive Entwicklung und Attraktivität des Vereins für die jüngere Generation hinweist.

Erstmals wird auch die neue Tanzsportart Zumba separat in der Mitgliederstatistik erfasst, und die Bilanz zeigt, dass in den letzten zwei Jahren erfolgreich 25 aktive Mitglieder für diese Sparte gewonnen wurden.


Dies verdeutlicht die wachsende Vielfalt der sportlichen Angebote im SVG.

Der Fußball bleibt weiterhin die dominierende Sparte im Verein, wobei viele Mitglieder dem Verein und der Sparte treu bleiben, sich jedoch eher passiv beteiligen. Eine erfreuliche Entwicklung ist die Bildung von vier Jugendfußballmannschaften in den letzten zwei Jahren (U8, U10, U13 und U14), die alle aktiv am Punktspielbetrieb teilnehmen. Zusätzlich wurde eine Ü40-Mannschaft ins Leben gerufen, die in der laufenden Hinrunde erfolgreich zusammengewachsen ist und in der Rückrunde verstärkt wird.

Nicht nur im Fußball, sondern auch in der Gymnastik erfreut sich der Sportverein wachsender Beliebtheit. Die Gymnastik der besonderen Art gewinnt kontinuierlich neue Mitglieder hinzu, sogar aus weiter entfernten Orten wie Wathlingen oder Eicklingen. Die Dienstagsgymnastikgruppe unter der hervorragenden Leitung von Sabine Winkelmann bildet eine eingeschworene Gemeinschaft.


Ein besonders positives Beispiel für aktive Lebensgestaltung im Alter zeigt sich in der Hockergymnastik, bei der Ulrike Hauke viel Spaß mit der Gruppe hat. Diese vielfältigen Entwicklungen spiegeln das positive und begeisternde Engagement der verschiedenen Übungsleiter wider.  Der Verein freut sich auf weitere erfolgreiche Jahre und die gemeinsame sportliche Entwicklung seiner Mitglieder.

Eine Aufgabe, die Friedhelm Havenstein bei der Jahreshauptversammlung gerne übernimmt, ist die Ehrung und der Dank an langjährige und verdiente Mitglieder.


3 Mitglieder werden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. NadineSchareina war viele Jahre als Spielerin und Trainerin bei den Mädchen im Fußball aktiv. Ute Gerike engagiert sich aktiv in der Gymnastik und fungiert als rechte Hand von Elke Hahn in ihrerSparte. Jochen Köster ist leidenschaftlicher Fußballspieler bei den Altsenioren.


Horst Tetzlaff wurde für seine 40-jährige Mitgliedschaft im Sportverein geehrt. Er war lange Zeit 2. Vorsitzender und hat jahrzehntelang mit Begeisterung die Wanderabteilung betreut und die Wanderungen geleitet.

 

 

v.l.n.r 1: F.Peuckert, T.Buchholz, H.Tetzlaff, U.Gerike, J.Köster, J.Meldau, S.Skerra, F.Havenstein


Ein halbes Jahrhundert, also 50 Jahre, halten ThorstenBuchholz, Helmut Behrens und Jürgen Meldau dem Verein die Treue. Alle waren und sind als aktive Spieler im Fußball tätig und haben dabei auch Führungsaufgaben übernommen.


Rolf Griebat trat 1964 in den SVG ein und ist somit seit 60 Jahren im Verein. Er war in jungen Jahren als Fußballer aktiv und ist dem Verein seitdem treu geblieben.


Besonders stolz sind wir auf Siegfried Skerra. Siegfried ist seit 70 Jahren Mitglied im SV Großmoor. Mit 10 Jahren trat er 1954 in den Verein ein. Er ist die gute Seele des Fußballs und kümmert sich immer noch um die Belange des Sportplatzes. Er ist eine wichtige Schnittstelle in der Kommunikation mit der Gemeindeverwaltung.

Die Ehrungen unterstreichen nicht nur die beeindruckende Kontinuität der Mitgliedschaft, sondern auch das große Engagement und die vielfältigen Beiträge, die diese Mitglieder im Laufe der Jahre geleistet haben. Der SV Großmoor bedankt sich herzlich für die langjährige Treue und die wertvolle Bereicherung für den Verein.

Bei der Wahl zum 2. Vorsitzenden wurde Dennis Parlaska in seinem Amt bestätigt. Auch für das Amt des Jugendleiters war eine Neuwahl erforderlich. Nico Hufenbeck, der sich kommissarisch zur Verfügung gestellt hatte, wurde von den Mitgliedern zum neuen Jugendleiter gewählt.

Für die aktiven Übungsleiterinnen und Übungsleiter sowie für den Vorstand ist die Meinung von außen jedoch das wertvollste, was man bekommen kann.


Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung meldete sich eine Teilnehmerin zu Wort. Ihr Kind spiele mit großer Begeisterung in einer der neuen Jugendmannschaften und bringe ein Handicap mit in den Verein. Die Teilnehmerin lobte ausdrücklich die hervorragende Arbeit der Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Sie betonte, dass die Anerkennung nicht nur im fußballerischen Bereich stattfinde, sondern vor allem im inklusiven und integrativen Kontext. Ihr Kind wurde hervorragend in die Mannschaft aufgenommen. Dies war nicht nur sportlich, sondern auch sozial eine wichtige positive Erfahrung für ihn.

Dieses Feedback unterstreicht nicht nur die sportlichen Erfolge des Vereins, sondern auch die gelebte Vielfalt und Offenheit für unterschiedliche Bedürfnisse innerhalb der Gemeinschaft. Der SV Großmoor setzt damit nicht nur auf sportliche Exzellenz, sondern auch auf eine inklusive und integrative Philosophie, die sich in der Zufriedenheit der Mitglieder und ihrer Familien widerspiegelt.

Comments


bottom of page