top of page

Alle müssen beim Energiesparen mithelfen«

Landrat übergibt Urkunden an Schulen für sparsames Verhalten beim Heizen und Stromverbrauch

Die Preisträger zusammen mit Landrat Axel Flader und weiteren Vertretern des Landkreises und des Hermann-Billung-gymnasiums nach der Aushändigung der Urkunden beim Energiesparfest des Landkreises.


Celle (lkc). Der Landkreis hat in den vergangenen Jahren viele Geld in energetische Sanierungen von Gebäuden, PV-Anlagen und neue Heizungen investiert. „Aber nur wenn wir alle mithelfen, kann das Projekt Klimaschutz am Ende gelingen, daher danke ich allen, die daran denken, die Heizung beim Verlassen von Räumen herunterzudrehen, dass Licht auszumachen oder sparsam mit Wasser umzugehen. Jede Kleinigkeit trägt am Ende zum großen Ganzen bei“, sagte Landrat Flader beim Energiesparfest des Landkreises, das in diesem Jahr vom Hermann-Billung-Gymnasium ausgerichtet wurde.

Den ersten Platz mit 93 von 100 möglichen Punkten bekam dieses Jahr die Oberschule Lachendorf. Dicht dahinter folgen die Sprachheilschule und die Oberschule an der Welfenallee mit jeweils 92 und 90 Punkten. Gewonnen haben aber alle, besonders das Klima.

Grundlage für die Bepunktung ist ein Fragebogen, den jede Schule abarbeiten soll. Jeder Aufgabe des Bogens sind je nach Schwierigkeitsgrad Punkte zugeordnet. Zusätzlich zum Basisbonus von 2 Euro pro Schülerinnen und Schüler können die Schulen bis zu 850 Euro zusätzlich erhalten. Pro Jahr hat jeweils eine Schule die Chance noch 650 Euro extra zu erhalten, wenn sie, wie heute das Hermann-Billung-Gymnasium, das Energiesparfest ausrichtet.

Comments


bottom of page