top of page

23. Hilfstransport der Spedition Achim Rodenberg nach Süd-Albanien

Die Spedition Achim Rodenberg hat gestern ihren 23. Hilfstransport nach Süd-Albanien gestartet. Der Transport, der vom 7. bis 18. Mai dauert, unterstützt Schulen, Kindergärten und Krankenhäuser in der Region Pogradec. Die Route führt durch Österreich, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Kosovo und endet schließlich in Albanien.



Gesammelt werden pädagogisches Material, Zeichenblöcke, Tuschkästen, Tafeln (Black- oder Whiteboards), Sportgeräte, Spielzeug und Kleidung. Besonders hervorgehoben wird auch die Spende von Gummibären, die als "süße Unterstützung" für die Kinder gedacht sind.


Diese Reise zeigt erneut sas starke Engagement der Spedition Achim Rodenberg für humanitäre Unterstützung und die direkte Verbesserung der Lern- und Lebensbedingungen in bedürftigen Gemeinschaften.


Sie ist ein Zeichen der Solidarität und des Mitgefühls, das tief in den Werten der Organisation verankert ist.


Ein fröhliches Update direkt vom Team unterwegs: "Guten Morgen. Wir sind auf der A93, 150 km vor Regensburg. Beste Wetterbedingungen, sehr wenig Verkehr, Frisur sitzt, alles top." Das Team ist gut gelaunt und freut sich, bald die nächste Grenze zu passieren.

コメント


bottom of page